Das Wichtigste in Kürze/ Faktencheck

Beruf:

Staatlich geprüfter Fremdsprachenkorrespondent (m/w/d) mit Englisch und Französisch oder Spanisch, Fachgebiet Wirtschaft

Faktencheck:

Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss und muttersprachliche Deutschkenntnisse

  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre (mit Abitur Verkürzung auf 1 Jahr möglich, siehe unten)
  • Probezeit: 6 Monate
  • Schulgeld: 130 Euro pro Monat – s. u.
  • Schwerpunkte: Englisch mit Französisch oder Spanisch sowie Wirtschaft
  • Unterricht durch Muttersprachler:innen
  • 30 Unterrichtsstunden pro Woche
  • staatlich anerkannte private Berufsfachschule
  • großes Angebot an freiwilligen Aktivitäten wie Wahlkursen, Schulfahrten, Projekten und Auslandspraktika
  • großes Angebot an Thementagen

Voraussetzungen, um mit Abitur
ins 2. Ausbildungsjahr einzusteigen

  • fundierte Kenntnisse in der Zweiten Fremdsprache (Französisch oder Spanisch)
  • Kenntnisse in Informationsverarbeitung (u. a. mindestens 140 Anschläge pro Minute). Interessent:innen können nach Anmeldung kostenlos ab Mitte Juni des vorangehenden Schuljahres eine Einführung in die Grundlagen der Informationsverarbeitung und des 10-Finger-Schreibens an der RFS machen
  • Informationsverarbeitung ist wichtig für die Zulassung zur Prüfung
  • auch als Neueinsteiger:in im 2. Schuljahr gilt für Dich eine Probezeit von 6 Monaten.
Das sagt eine Abiturientin über ihre Berufsausbildung an der RFS

Probezeit

Die Probezeit für neue Schüler:innen im 1. und 2. Schuljahr beträgt 6 Monate. Der Grund dafür ist ganz einfach: Wir bauen Wissen und Sprachschatz kontinuierlich auf. Nach einem halben Jahr kristallisiert es sich heraus, ob einem die Ausbildung liegt. Bei Nicht-Bestehen der Probezeit endet der Beschulungsvertrag automatisch und es sind keine weiteren Schulgebühren fällig.

Muttersprachler:innen

Das Besondere an unserer Ausbildung: Englisch, Französisch und Spanisch wird ausschließlich von Muttersprachler:innen unterrichtet.

Link zu Kollegium

Schulgeld

Als gemeinnütziger Schulverein handeln wir nicht gewinnorientiert. Die Kosten für die Ausbildung bleiben für Dich deshalb überschaubar:

Schulgeld240,00 €
minus Schulgeldersatz110,00 €
netto:130,00 € monatlich, in 11 Monaten pro Schuljahr, das entspricht auf Jahr gerechnet knapp 120 Euro pro Monat.

BAföG und staatliche Zuschüsse für Fahrtkosten möglich.

Wahlfächer

Als Wahlfächer bieten wir – nach Bedarf – zum Beispiel Spanisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Japanisch, Koreanisch oder Chinesisch an. Auch hier kommen natürlich Muttersprachler:innen zum Einsatz.

Unser Dozent für das Wahlfach Italienisch
Unsere Dozentin für das Wahlfach Koreanisch

Als private Berufsfachschule haben wir seit über 60 Jahren einen guten Ruf in der Oberpfalz – übrigens auch bei Unternehmen, was wir nicht zuletzt unseren engagierten Absolvent:innen verdanken.

So weit kann man kommen mit Mittlerer Reife: